Purim – ein Fest aus Freude über die Rettung

Eine Installation am Wechselausstellungstisch/
Wiederholung 01.03.-25.03.2012

„…der Monat, in dem sich ihr Kummer in Freude verwandelte und ihre Trauer in Glück.“

Am 8. März 2012 feiern jüdische Gemeinden auf der ganzen Welt Purim. Damit erinnern sie an die wundersame Rettung der Juden Persiens vor der Verfolgung durch Haman, von der das Buch Esther berichtet. Purim versetzt die jüdischen Gemeinden jedes Jahr in ausgelassene Stimmung. Neben reichlichem Essen und Trinken gehören zu diesem Freudenfest auch seit langem Verkleidungen und Lieder.

Aus diesem Anlass zeigt das Jüdische Kulturmuseum vom 1. bis zum 25. März 2012 am Wechselausstellungstisch in der Dauerausstellung erneut die Installation zum Purim-Fest. Die Ausstellung informiert über die Bedeutung und die Bräuche des Fests. Historische Fotografien geben zudem Einblicke in die Purim-Feiern der Judengemeinden in Augsburg und Bayerisch-Schwaben.

Die Ausstellungseröffnung findet am 01.03.2012 um 18 Uhr mit Schülerinnen und Schülern der Franz-von-Assisi-Schule statt.