„Was unterscheidet diese Nacht von allen anderen Nächten?“ Pessach – Erinnerungen an den Auszug aus Egypten

Eine Installation am Wechselausstellungstisch/
Wiederholung 13.04.-18.09.2011

Zu Beginn des Frühjahrs erinnern sich Juden auf der ganzen Welt alljährlich von Neuem an ein zentrales Ereignis der jüdischen Geschichte. Beim Pessach-Fest durchleben sie noch einmal die Befreiung der Israeliten aus der Knechtschaft des Pharao und den Auszug aus Ägypten. Dieses Jahr beginnt Pessach am 18. April. Aus diesem Anlass zeigt das Jüdische Kulturmuseum am Wechselausstellungstisch in der Daueraustellung erneut seine Installation „Was unterscheidet diese Nacht von allen anderen Nächten?“ Pessach – Erinnerung an den Auszug aus Ägypten.

Die Ausstellung stellt die Rituale des Fests vor, erklärt ihren Wandel im Lauf der Zeit und erzählt anhand von ausgewählten Objekten und Fotografien von den Pessach-Feiern der Augsburger Juden in Vergangenheit und Gegenwart.