Ordnungshüter und Massenmörder im Dienst der „Volksgemeinschaft“: Der KZ-Kommandant Hans Loritz

Lesung und Gespräch mit dem Autor Dr. Dirk Riedel und Dr. h. c. Barbara Distel, ehemalige Leiterin KZ-Gedenkstätte Dachau / Mi, 23.03.2011, 19 Uhr

Acht Jahre stand der Augsburger Ex-Polizist Hans Loritz an der Spitze der Konzentrationslager Esterwegen, Dachau und Sachsenhausen, ehe er 1942 die Führung von Gefangenlagern der SS in Norwegen übernahm. Wie Dirk Riedel in seiner biografischen Studie zeigt, verfügte Loritz als dienstältester KZ-Kommandant über weitreichende Handlungsspielräume und trieb die Eskalation der Gewalt bis hin zum Massenmord zielstrebig voran. Bei der Buchvorstellung ging es auch um  Loritz‘ Verbindung zu seiner Heimatstadt Augsburg und um die Bedeutung der Häftlingserinnerungen an ihn.

Eintritt 5,00/3,00 Euro.